babymusik.eu

Gesundheits-Experten raten...


Ratschläge und Tips von Kinderärzten, Psychologen, 

Logopäden, Sprachheiltherapeuten und Heilpraktikern.

...”Eine intensive Beziehung in einem klangvollen Rahmen ist die beste Grund-

lage um mit Spaß und Freude Kommunikation und Sprache zu entdecken und

auszuprobieren!”... 

  ...”Hohe Frequenzen gefallen den kleinen Kindern gut und ungeübte singende 

Eltern kommen schnell an ihre stimmlichen Grenzen. Deshalb halte ich es für 

eine ideale Kombination, wenn die Eltern in ihrer physiologischen "Wohlfühl-

Stimmlage" singen und Mercedes durch ihre hohen Frequenzen mit ihrer 

wunderbaren Stimme die kleinen Bärenfreunde "im Ohr kitzelt" und zum Strahlen bringt!”...

Annette Baumeister, Logopädin, Friedberg

 

..."Aus psychotherapeutischer Sicht sind gerade so beruhigende und

zugängliche Kinderlieder dafür geeignet, Kinder aus turbulenten Alltags-

situationen oder sogar bei ADHS zu entspannen und wieder bei sich

selbst ankommen zu lassen."...

..."Die Kompositionen von Frau Mercedes Wendler entfalten einen ent-

spannenden, harmonischen Klangteppich, der die Kinderseele in eine

Traumwelt mitnimmt. Die Musik, die Inhalte und ihre sprachliche Umsetzung

schaffen bei den kleinen Zuhörern vertrauen und Freude, sodass sie sich

Geborgenheit fallen lassen können."...

Karsten Dorn, Heilpraktiker für Psychotherapie, Burgdorf/ Otze

 

..."Ohrwurmpotential der Lieder... 

"In unserer extrem schnelllebigen und eindrucksüberfluteten Zeit bieten

Ihre Arrangements besonders bei Klein(st) kindern eine Möglichkeit,

abzuschalten. Es entfaltet sich eine ruhige Atmosphäre, die beim Kind

eigene Bilder entstehen lässt und zum Träumen anregt.

So wird Entspannung auf unkomplizierte Art und Weise gefördert.”

Irene Peters, Diplom - Psychologin, Viersen

 

"Die beruhigenden Melodien im Rhythmus der ruhigen Atmung und die sanfte 

hohe Singstimme, in Höhe der kindlichen Stimmlage, erzeugt ein Gefühl von 

Geborgenheit und Angenommensein. 

Diese beiden Sinneseindrücke getragen von physiologischen, also natürlichen 

Parametern führen zwingend zu einer Entspannung vor allem bei jungen Kindern. 

Ich denke, kein Kind kann sich dieser magischen Wirkung entziehen.”

Dr. Gisela Kühn, Kinderärztin

 

...“Die Verantwortung der Eltern besteht darin, Ihren Kindern förderliche und

gesunderhaltende Informationen zur Verfügung zu stellen...

...Die Textinhalte sind jedoch wichtig, da sie vom Unterbewusstsein 

gespeichert werden. Alle gespeicherten Inhalte haben eine Wirkung auf 

unser Leben.

...Diese Musik dient hervorragend dazu, das Nervensystem der Kinder zu

entspannen und den heute oft anzutreffenden “Zappelphillip” Stichwort 

“ADHS”  zu beruhigen.”

Thomas Schulze, Heilpraktiker, Haltern am See

 

...”Selbst in der Schwangerschaft kann ich mit Musik Einfluss auf die

Kindsbewegungen nehmen, so kann ich mir sehr gut vorstellen dass auch 

hier schon ihre Lieder gute Hilfe bringen.

...Ich habe “Sing mir die Bärenmelodie” geistig Behinderten Kindern

vorgespielt und fand, dass sie sehr aufmerksam der Melodie gefolgt sind.

Wodurch sie innerlich entspannt wirkten, es wurde deutlich ruhiger in der Runde.

Daher würde ich Ihre Lieder auch im therapeutischen Bereich durchaus empfehlen...”

Ralf auf d. Graben, Heilpraktiker/ Köln

 

“...sie weckt Gefühle der Geborgenheit, des Hin-und-Her-Wiegens, 

des Getragen-Seins und der Harmonie...

...Ihre Musik fällt vor allem durch ihren Hintergrund auf. 

Für Kleinkinder wirkt sie sicherlich sehr beruhigend aufgrund dieses Rauschens, 

welches für die Knirpse vergleichbar ist mit demjenigen Geräusch, das sie 

vorgeburtlich in der Gebärmutter wahrgenommen haben...” 

Frau I. Rohrer, Psychologin lic.phil., Oberwil-Lieli, 

 

...”Seit Jahren beobachte ich eine Zunahme der Sprach- und Stimmstörungen

bei Kindern, hier besteht also deutlich Bedarf, die Kinder von klein auf adäquat

zu fördern. 

Ihre Musik animiert kleine Kinder schon in einer ganz frühen Prägungsphase

spielerisch und freudig ihren Gehörsinn zu entdecken und weiterzuentwickeln.

...”Gerade ihre etwas höhere Stimmlage und die freundliche, einladende

Intonation erinnert mich an wesentliche Merkmale der „Motherese“,

der „Ammensprache“, mit der Mütter instinktiv mit ihren Kleinkindern sprechen,

um ihnen ihre Zuneigung und Zuwendung auszudrücken, ihre Aufmerksamkeit

zu bündeln, und vor allem ihr Interesse an Sprache, Imitation und Lernen

zu wecken.

Singende und musikalisch geförderte Kinder sind nachweislich selbstbewusster.”

Tanja Rosenkranz , staatlich geprüfte Logopädin

 

Durch Ihre Musik entsteht ein Bild dieses „Trostspenders“

vor dem inneren Auge durch Imagination (Vorstellungskraft).

Jedoch wird nicht nur das Imaginieren angeregt: die CD spricht

mehrere Sinne an, indem neben dem Hören und Sehen (Imaginieren)

auch das Fühlen betont wird. 

Dies kommt durch Wörter wie „kuschlig“ und „warm“ zum Ausdruck.

Es werden wohlige Körperempfindungen angeregt, was als Anlehnung

an die bekannte Entspannungsmethode des Autogenen Trainings nach

dem Berliner Psychiater Schultz angesehen werden kann. 

L. Detterer, Dipl. Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Ansbach

 

...”Musik und Sprache wirken im Ein-Klang sanft, warm und vermitteln ein 

Gefühl der Geborgenheit, des Wohl-fühlens und lassen den sich immer 

mehr entspannenden Zuhörer in einen Zauber der Gefühle hin-ein-sinken.”...

Heilpraxis Rudi Borst, Luzern Schweiz

 

...” Klang und Rhythmus sind mittlerweile als wirkungsvolles "Mittel" wieder entdeckt und anerkannt. Das Grundempfinden für die harmonischen Strukturen der Musik ist jedem 

Menschen angeboren, auch wenn er sich selbst für unmusikalisch hält.”...

...” Die moderne Hirnforschung liefert erstaunliches: Wir sind hochempfindlich für Klänge.

Falsche Musik lässt unser gehirnregelrecht "zusammenzucken".

Unsere Hormonproduzierenden Drüsen entscheiden sich je nach Klangart 

für den Ausstoß von Adrenalin (wach, aggressiv) oder Noradrenalin

(stressmindernd, ruhiger Puls)

..."Mit Ihrer CD , Frau Mercedes Wendler, haben Sie die richtigen Töne getroffen"...

Frank Stubbenvoll, Heilpraktiker, Karlsruhe

 

...”Musik und Sprachentwicklung haben immer einen engen Zusammenhang, 

weil einfach zu viele Parameter von Musik und Sprache gleich oder ähnlich sind.

Prinzipiell hat Musik fast immer Förderpotenzial zumindest für Sprachentwickling und 

häufig auch für Stimmentwicklung.”...

...”Die gut verständlichen Texte beflügeln die kindliche Phantasie. Die Lieder von Mercedes Wendler stecken insbesondere beim ersten Hören voller Überraschungen, die beim 

wiederholten Hören einen bedeutsamen Wiedererkennungswert bekommen.”...

.. “Kinder lieben  Wiederholungen, weil sie immer neue Details entdecken. Und die 

Möglichkeit des “Neu-Entdeckens” ist bei dieser außergewöhnlichen Musik immer wieder gegeben.”...

Monika Sewüster-Becker, Dipl. Pädagogin, Sprachheilpädagogin, Dortmund

 

Kinderlieder.Berlin // Tel. 030 - 442 62 13 // Chodowieckistr. 8, 10405 Berlin // D.-Mercedes Wendler // 2004-2016©babymusikeu // Urheberrechtlich geschütztes Material